Bereits 10764 Beiträge!


Neue Beiträge
"Da war keiner"...
19.04.2014 - Dachschaden
Routerkonfiguration per T...
17.04.2014 - IT-Kraut
Analog vs. Digital
16.04.2014 - Karin
IT-geeignete Büror&a...
16.04.2014 - Amis
Dämonen Controller
14.04.2014 - shaolin
diese gemeine PDF ...
14.04.2014 - Karin
Zeitreise dank Abwesenhei...
14.04.2014 - Der Reisende
Am falschen Ende gespart ...
12.04.2014 - Dachschaden
Jaja, da steht zwar Garan...
11.04.2014 - Dachschaden
Wie man den Job NICHT bek...
10.04.2014 - Dr4ch3

Neue Kommentare
Die kommt von der... - oldBoy
IT-geeignete B&uu... - Eisenzahn
Analog vs. Digita... - Glatzkopf ...
Jaja, da steht zw... - oldBoy
Wanderschuhe - Noch ein B...
"Da war kein... - Heinz
"Der Boss&qu... - oldBoy
diese gemeine PDF... - kleiner Wo...
Routerkonfigurati... - oldBoy
diese Hitze - kleiner Wo...

Prosit Neujahr

Beitrag von dausupport ® (Profil des Users), am 14.05.2008
Durchschnittliches Voting: 7.911


Völlig übermüdet und abgekämpft, schleppe ich mich an meinen Arbeitsplatz. Die Uhr zeigt 6:43 am ersten Januar. Mit rotgeränderten Augen lasse ich mich in meinen Stuhl fallen, mit einem Blick in die Runde stelle ich fest, dass ich nicht der einzige bin, der unter den Nachwirkungen der letzten Nacht zu kämpfen hat. Das baut ein wenig auf. Also schütte ich mir einen halben Liter Kaffee ins Gesicht und stürze mich voller Tatendrang ins Geschehen.
Händeschütteln hier und da! Schoko-Weihnachtsmann noch schnell töten, damit man auch fest Nahrung zu sich nimmt. Headset auf und rein in die Line.

Mein Dienst beginnt 7 Uhr (welche mörderische Zeit). Also starre ich auf den Button zum aktivieren meines Anschlusses, denn der erste Anruf des Jahres ist da. Mein Gehirn sendet die eindeutigen Signale an die Hand den Knopf zum Annehmen des Gespräches, aber die Hand weigert sich noch energisch.

Irgendiwe klappt es dann doch

S: völlig kaputter Hotliner
K: völlig kaputter Kunde

S: Einen schönen guten Mor...
K: (100 db) Scheiss *#&%Provider, Ständig kacken Eure Server ab, ich komme seit fast 4 Stunden nicht Online

Es folgen einige nicht jugendfreie Äusserungen über meinen Brötchengeber, über die Inkompetenz der Mitarbeiter - ich fülle meinen Kaffe nach - höre ab und zu wieder ins Gespräch mit heruntergeschraubter Lautstärke, stelle fest, dass der Anrufer noch sabbelt, begrüsse den einen oder anderen Kollegen, der sich in das Büro schleppt.
Und da ! Der Kunde holt Luft !

S: Ich wünsche Ihnen auch ein frohes neues Jahr
K: -.- Ja, da war ja was

Scheint auch an Dir nicht spurlos vorbeigegangen zu sein....

S: Nennen Sie bitte mal Ihre Kundennummer
K: Daten nenn
S: Wenn ich mal zusammenfasse: Sie können das Internet seit ca. 4 Stunden nicht mehr nutzen und...
K: sagte ich doch

Gut, also auf die Hardcore-Tour

S: Sie haben gegen 3:23 Uhr heute Morgen (aus unerfindlichen Gründen) Ihr Einwahlpasswort geändert und ....
K: Was hat denn das damit zu tun?
S: (Entschuldigung, dass ich Dich unterbreche) Nutzen Sie dieses neue Passwort zum Einwählen?
K: Ja natürlich gebe ich das neue Passwort in die Anmeldemaske ein.
S: Haben Sie Ihrem Router das neue Passwort mitgeteilt?
K: Wieso, was ?
S: Ihr Router wählt sich für Sie ein, meldet sich bei uns und sagt: "Hallo ich bin der Router von *Einwahlname und habe folgendes Passwort: *Passwort. Und unser Server sagt: "schön, geh wieder nach Hause, mach Deine Hausaufgaben, Dein Passwort ist falsch." - Soviel zum Thema "Scheiss *#&%Provider"
K: ich weiss nicht, wie man das im Router ändert

Es ist stets gut nach dem Motto zu handeln "Es ist Tot... was immer es war". Erst mal eine Attacke reiten, Fehler liegt ja bestimmt nicht bei mir.

S: Erklärbär zum Aufruf des Routermenüs
K: Der will ein Kennwort von mir
S: Dann geben Sie es bitte ein.
K: Kenn ich nicht.
S: Im Standard ist kein Kennwort aktiv, erst wenn Sie es selber im Menü auswählen...
K: (100 db)habe ich nie gemacht !
S: (Klar, wir liefern Router mit Deinen Daten an Dich und sperren den vorher) Seien Sie sicher, dass jemand das eingerichtet hat, wenn nicht Sie, dann hat das jemand FÜR Sie gemacht.
K: mein Kumpel
S: Also "Kumpel" fragen, was er da gemacht hat, oder Hardware-Reset des Routers. Aber das erst machen nachdem *klick*

... wir das Gespräch beendet haben und ich Ihnen das weitere erklärt habe, weil sonst das Telefonat unterbricht.

Leider hat sich der Kunde nicht mehr gemeldet. Mich häte zu sehr interessiert, wie er weitergemacht hat, oder ob bemerkt hat, dass er schon wieder einen Schnellschuss getätigt hat.



Wie gut hat Dir dieser Beitrag gefallen:




Kommentare


Eigenen Kommentar verfassen!

(Bei beleidigenden / besonders dämlichen Kommentaren, bitte mich verständigen, damit ich sie löschen kann ... Ich kann leider nicht ALLE Kommentare lesen ... DANKE!)

Dardos am 02.01.2014
Guten Morgen und einen schoenen Rest vom Jahr,
wünsche ich allen ....

Gebaerdendolmetscher am 13.12.2013
@oldboy

*auf O zeig
*am Ohr kratz
*mit den Fingern ein I form
*Hände falt

oldBoy am 13.12.2013 (® Profil)
@Gebaerdendolmetscher am 12.12.2013

Wen meinst Du mit oldboy?

Denn oidboy, den oidBoy, den oldboy, den oldBoy?
Den oidboy oder den oidBoy, beide geschrieben mit großem "i" (= auch "I"?

Oder den einzigen registrierten oldBoy, nämlich mich?

Du solltest Dich verständlicher ausdrücken. Nicht so ungenau wie der Südafrikaner.


PS: Wahrscheinlich können Du und viele Andere nicht gut lesen.
Und wissen nicht wirklich, wer da eigentlich schreibt.

So nebenbei, die durch die Rechtschreibreform genehmigte Regel der Groß- und Kleinschreibung gilt NICHT für Namen! Also auch nicht für Nicknames!

oldBoy am 13.12.2013 (® Profil)
@Dardos am 12.12.2013

Möglicherweise schließt Du mich mit ein.

Aber Du hast völlig recht!

Shenanigans am 12.12.2013
> S: Also "Kumpel" fragen, was er da gemacht hat, oder Hardware-Reset des Routers. Aber das erst machen nachdem *klick*

Das war dann wohl der schnellste Hardware-Reset aller Zeiten. Maximal ein paar Sekunden... und das, obwohl man für so einen Hardware-Reset den Pinökel schon was länger drücken muss. Und Kunde musste ja auch erstmal zum Router hinhechten.
Fazit: Kunde ist ein Zeitreisender!

Foren-Informationsdienst am 12.12.2013
Eine unerwartete Wende nimmt offenbar der Fall des Gebärdensprachen-Dolmetschers, der bei der Trauerfeier für Nelson Mandela völlig sinnlose Handbewegungen gemacht haben soll. In Interviews beteuert der 34-Jährige, er habe kurz vor seinem Auftritt auf www.daujones.com zu viele Kommentare von oldBoy gelesen. Er habe daraufhin den Glauben an die Menschheit verloren und mehrfach erbrechen müssen. An den Auftritt selbst könne er sich nur rudimentär erinnern. Es hätten ihn Visionen von oldBoy sowie des wilden Watz geplagt, so der sympathische Schlingel.

Gebaerdendolmetscher am 12.12.2013
*nach links zeig
*an Kopf greif
*wieder nach links zeig (Richtung oldboy)
*Hände zusammenfalt

Dardos am 12.12.2013
... von der Entwicklung dieses Forums war es ein absolutes
Katastrophenjahr:

Eine Forenaufsicht die, zart formuliert, vor den Parolendreschern
resigniert hat und jeden unter neuem Nick direkt wieder
die Chance bietet, seine Volksverhetzungs- Threads
erneut loszulassen, ...
( ob es Resignation, Inkonsequenz , oder was ich ja nicht
hoffe, gar eine offene Unterstützung dieser Szenen ist,
weiss ich nicht zu beurteilen.)

no name am 14.05.2008
fast chlodwig stil

mal schön, wieder soetwas zu lesen :)

DAU² am 14.05.2008
Was bin ich froh, dass ich ein DAU bin. So krieg ich es bestimmt nie mit meinereinem zu tun :D



*SNIP* das sind die 10 neuesten Kommentare *SNIP*

ALLE Kommentare lesen oder Eigenen Kommentar verfassen