spritbarometer.at - Hier finden Sie die günstigste Tankstelle
Bereits 10763 Beiträge!


Neue Beiträge
Routerkonfiguration per T...
17.04.2014 - IT-Kraut
Analog vs. Digital
16.04.2014 - Karin
IT-geeignete Büror&a...
16.04.2014 - Amis
Dämonen Controller
14.04.2014 - shaolin
diese gemeine PDF ...
14.04.2014 - Karin
Zeitreise dank Abwesenhei...
14.04.2014 - Der Reisende
Am falschen Ende gespart ...
12.04.2014 - Dachschaden
Jaja, da steht zwar Garan...
11.04.2014 - Dachschaden
Wie man den Job NICHT bek...
10.04.2014 - Dr4ch3
OT: Radarkontrollen-Dau
10.04.2014 - ramboraser

Neue Kommentare
Routerkonfigurati... - Die Giraff...
Analog vs. Digita... - der Diesma...
diese gemeine PDF... - Dauerkenne...
IT-geeignete B&uu... - Marker
diese Hitze - kleiner Wo...
Wanderschuhe - Fassungslo...
Verwählt? - Johannes.d...
Zeitreise dank Ab... - Kursleiter
Vom Regen in die ... - James May
Das letzte Tröpfc... - Slowpoke

Alles wie immer?

Beitrag von Lord Gurke ® (Profil des Users), am 01.02.2008
Durchschnittliches Voting: 7.769


Es ist einige Zeit her, als ich ein Praktikum als Systemelektroniker machte und mir zu Anfang direkt mal einige besondere Härtefälle zugespielt wurden.

Einer von denen meldete sich eines Morgens, dass eine bestimmte Datenbanksoftware nicht mehr funktionieren würde.
Nach ein bisschen Fragerei kam dann heraus, dass er zwar Zugriff auf die Netzlaufwerke hatte, auch auf die Datenbank selber, nur die Software wollte nicht.
Die übliche Frage "Ist da in letzter Zeit was geändert worden" wurde natürlich mit einem klaren "Nein!" beantwortet.
Ich gehe also dahin, um mir das Problem vor Ort mal anzusehen. Nachdem ich erfolglos die verschiedensten Einstellungen geändert hatte und trotzdem nichts ging, kam durch die Kollegin, die im selben Büro sitzt heraus, dass der Herr einen niegelnagelneuen Rechner bekommen hat. Nicht nur einen neuen Rechner, das alte vergilbte Röhrenbullauge wurde durch einen schicken 19"-TFT ersetzt, die alte speckige Tastatur und Maus wurde ebenfalls durch neue (und andersfarbige!) Eingabegeräte ersetzt und statt dem alten Windows NT 4.01 strahlte ihm nun Windows XP entgegen.
Aber das ist ja wirklich so eine minimale Änderung, dass die garantiert damit nichts zu tun haben kann *gnarf*.
Es stellte sich heraus, dass die Software einfach besondere Rechte für eingeschränkte Benutzer benötigt, die nach der Neuinstallation vergessen wurden zu setzen.

Dann gab es einen ganz besonderes Schätzchen:
Dieser User gehört zu denen, die den Admin scheinbar so gerne haben, dass sie keinen Tag ohne ihn auskommen können und dementsprechend jeden Tag mit jedem noch so kleinen Problemchen vorsprechen.
Ich war Praktikant, ich war derjenige, der sich um ihn kümmern durfte.
Dieser User hat eine Access-Anwendung, wo er mit entsprechend gestalteter Oberfläche fein säuberlich seine Daten eintippen konnte.
Und dann setzt er mich vor den Bildschirm und führt mir vor, wo sein Problem liegt.
Ich habe mit jeder Art von Fehlermeldung gerechnet, aber nicht das:
Wenn man die auf dem Netzlaufwerk liegende Datei öffnete, startete Access und es wurde direkt die Eingabemaske angezeigt - man hätte sofort loslegen können.
Was aber ein Perfektionist ist, der stört sich auch an kleinen Dingen, wie zum Beispiel, dass das Fenster nicht maximiert, aber dennoch auf voller Bildschirmgröße war - also so etwa 1-2 Pixel grauer Rahmen zum Bildschirmrand hin waren. Das störte den Herren so sehr, dass er damit garnicht richtig arbeiten könnte und ich solle das beheben.
Immer wenn er das machen würde, müsste er das am nächsten Tag wieder machen!
Und dann sitz ich da als Praktikant an meinem ersten Tag und weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, dem User einfach eine Verknüpfung auf den Desktop zu legen und dort als Fenstergröße "Maximiert" einzustellen - der User war nun doppelt zufrieden und kam am nächsten Tag freudestrahlend wieder, um explizit nach mir zu fragen, er hätte da ein kleines Problem... Das hat man nun davon!
Denn nun schleifte er mich zum Kopierraum (da stehen 3 gleiche Geräte drin!), wo er verzweifelt versuchte, ein paar Seiten zu kopieren. Als ich ihn darauf hingewiesen habe, dass der Toner leer wäre und er solange, wie ich nach neuem Toner fahnde, doch bitte einen der beiden anderen Kopierer benutzen sollte, schaute er mich entgeistert an: Man hätte ihm nur gezeigt, wie der eine hier funktioniert, mit den anderen käme er garnicht klar! - Der Einwand, dass das die selben wären, wie der mit ohne Toner, prallten an ihm ab, wie Wasser an einer Glasscheibe.
Also wartete er geschlagene 20 Minuten, bis ich passenden Toner aufgetrieben und eingebaut hatte.
Dann schritt er freudestrahlend zum Kopierer, machte seine Kopien und holte mich danach auf dem Gang ein: Ich solle doch mal bei ihm vorbeischauen, er hätte da mal ein paar Fragen wegen dem Scanner...
Meine Ausreden wären nicht glaubwürdig gewesen, also mitten in meiner Mittagspause dahin und falle fast vom Glauben ab:
Der Typ hat tatsächlich 20 Minuten im Kopierraum gewartet, um nachher die Kopien einzuscannen - Zitat: "Man weiß ja nie, ob da nicht doch mal das Blatt bei kaputt geht!"
Also wird lieber nur mit der Kopie gearbeitet...

Pfuuh, ganz schön lang, hoffe, es ist wenigstens etwas unterhaltsam ;-)



Wie gut hat Dir dieser Beitrag gefallen:




Kommentare


Eigenen Kommentar verfassen!

(Bei beleidigenden / besonders dämlichen Kommentaren, bitte mich verständigen, damit ich sie löschen kann ... Ich kann leider nicht ALLE Kommentare lesen ... DANKE!)

Pontifex der Herzen am 09.07.2012
JETZT ALLE MAL DIE FRESSE HALTEN!!

Euer
Pontifex der Herzen

HYNfqOnNNKxdlBgr am 07.07.2012 sUrbSuUwfbtlaPkc gZNOINar
Endlich mal ein aufgere4umter Arbeitsplatz;-)Hallo Robin,ich hab grad gehesen, dass Du bei Cachy bei dem Notebook-Gewinnspiel mitmachst. Wennb4s bei Cachy nicht klappen sollte, hab ich ne Alternative.In meinem Blog, dem Tipps-Archiv, gibtb4s aktuell auch ein Notebook zu gewinnen ein HP Compaq 615.Ich wfcrd mich freuen, wenn Du mitmachst.lgSusann

800XE am 05.02.2008 Speyer RLP/DE (® Profil)
Erst dachte ich, der ist nicht blöd, der ist schlau und zufaul zum arbeiten ....
.... man sollte mal die Kopierer umstellen ....
ÄÄHHH, was machst du, den hier hat dir keiner erklärt .....

Aber dann das mit dem Scannen .....

.... aber mal erlich, mach ich auch so ....
.... habe einen alten Scanner, der kann nur s/w scannen

Außerdem spart man so DruckerToner .... man braucht ja alles in 3 facher Ausführung


Andy 800XE Zmuda

Ivanikum am 03.02.2008 Darmstadt Deutschland
Ok, das war echt gut, solche MA´s liebe ich genauso , wie der Autor dieser Berufserfahrung in der IT.

Wenn du wieder mal so etwas erleben solltest,

bitte , LASS ES UNS WISSEN !!!

Nougat am 01.02.2008
@Gargelwarg

Siehste woll! Geht doch!

Gargelwarg am 01.02.2008 (® Profil)
Sinnlose Kommentare? Kommt sofort!

"Hmmm, Nougat."

Nougat am 01.02.2008
Es ist doch schön, dass es solche DAUs gibt.
Erstens wäre diese Seite doch langweilig,
zweitens wären einige Admins ohne Beschäftigung,
drittens die Kommentare völlig sinnlos.

Gargelwarg am 01.02.2008 (® Profil)
Andererseits hatte der gute Mann ja Recht: ER hatte ja schließlich nichts geändert...Die korrekte Frage hätte also lauten müssen: "Haben Sie oder die IT/EVD irgendetwas an Ihrem Computer geändert?"

Gargelwarg am 01.02.2008 (® Profil)
10 Print "Haben Sie was geändert?"
20 If Luseroutput="Nein" set var(argh)=0 else set var(argh)=1
30 Repeat 10 until argh=1

CrazyIcecap am 01.02.2008 (® Profil)
Ich predige es schon lange: Entfernt die Deppensicherungen, beseitigt die für Personen mit gesundem Menschenverstand unnötigen Warnhinweise, und die ganze Angelegenheit regelt sich von selbst.....



*SNIP* das sind die 10 neuesten Kommentare *SNIP*

ALLE Kommentare lesen oder Eigenen Kommentar verfassen