Bereits 10764 Beiträge!


Neue Beiträge
"Da war keiner"...
19.04.2014 - Dachschaden
Routerkonfiguration per T...
17.04.2014 - IT-Kraut
Analog vs. Digital
16.04.2014 - Karin
IT-geeignete Büror&a...
16.04.2014 - Amis
Dämonen Controller
14.04.2014 - shaolin
diese gemeine PDF ...
14.04.2014 - Karin
Zeitreise dank Abwesenhei...
14.04.2014 - Der Reisende
Am falschen Ende gespart ...
12.04.2014 - Dachschaden
Jaja, da steht zwar Garan...
11.04.2014 - Dachschaden
Wie man den Job NICHT bek...
10.04.2014 - Dr4ch3

Neue Kommentare
"Da war kein... - AddictedTo...
Die kommt von der... - FlaizeryFl...
OT: Verkehrsstudi... - Botzenhard...
OT: Zugfahrt mit ... - Hallomann
Jaja, da steht zw... - Uwe Ochsen...
Routerkonfigurati... - Forenleitu...
Verkäufer au... - Kepler-186...
IT-geeignete B&uu... - Johannes.d...
Lastenaufzüg... - Obba
*tilt* ODER: Wer ... - fosaq

Mauskabel zu kurz

Beitrag von Rembrandt, am 27.10.2004
Durchschnittliches Voting: 6.949


Hallo,

ich bin Servicemitarbeiter bei einem Internethandel.
Mich ruft also ein Kunde an, Rechtanwalt und knapp über 60. Der hat seine Kanzlei mit 6 Rechnern neu ausgestattet.
Er wollte alle Rechner zurückgeben, da sie defekt seien.
Erst mal hatten die Tastaturen Tasten, die er nicht kannte. Und die wollte er nicht mit drauf haben ( Multimedia-Tastatur von Logitech).
Zweitens hatten die Tastaturen kein Kabel ( wie denn auch, wenn schnurlos )
Und drittens war das Kabel von der Maus so kurz, das er ein Loch in seinen Schreibtisch bohren mußte, um damit zu arbeiten. Er hat mir dann genau vorgerechnet, wie lang ein Kabel von einer Maus zu sein hat ( 1,82 m ), er hätte aber noch nie erlebt, das ein Kabel nur 95 cm lang ist und außerdem noch an die Steckdose und den Rechner gleichzeitig angeschlossen werden müßte.
Und dann funktioniert das ganze noch nicht einmal.
Im Laufe des gespräches hat sich dann herausgestellt, das er die Ladeschale der Logi-Maus auf sein Pad gestellt hat, die Maus steckte noch drin und er fuhr mit der Ladeschale fleissig hin und her und der Mauszeiger bewegte sich keinen Millimeter.

Wir haben ihm dann einen Techniker geschickt, der ihm alles richtig angeschlossen und vor allen Dingen richtig erklärt hat.




Wie gut hat Dir dieser Beitrag gefallen:




Kommentare


Eigenen Kommentar verfassen!

(Bei beleidigenden / besonders dämlichen Kommentaren, bitte mich verständigen, damit ich sie löschen kann ... Ich kann leider nicht ALLE Kommentare lesen ... DANKE!)

fizze am 07.09.2005 (® Profil)
@DigiTalk:
zugegeben, Win+E verwend ich auch ab und zu. Im Büro.

aber die anderen funktionen sind nur nervig.
ja, abschalten kann man diese, aber mich nervt einfach die anordnung dieser tasten. gottseidank hab ich noch 5 Tastaturen zuhause, ohne diese Tasten :)

DigiTalk am 07.09.2005 (® Profil)
@noway: Heutige Funktastaturen verschlüsseln die Daten. Bluetooth-Tastaturen erst recht.

@Meinungsmacher: Ich könnte ohne Windows-Taste nciht leben. Denn die Shortcuts wie WIN+E (Explorer), WIN-Pause (Eigenschaften von System), WIN+D (Alles Minimieren) und WIN+L (Logon-Screen) sowie WIN+R (Ausführen) brauche ich täglich. Mausschubsen für sowas ist einfach lästig. Wer die Tasten zum Spielen nciht braucht, kann sie per tool oder mit gpedit.msc (bei Ausführen oder WIN+R eingeben) auch solange deaktivieren.

Meinungsmacher am 02.11.2004 Dtld.
... und angefangen hat alles bei dieser verdoomten Windows-Taste... also bei allem Respekt, aber die ist und bleibt die Nervigste von allen...

Noway am 28.10.2004 (® Profil)
Also ich kann den Anwalt verstehen. Eine Anwaltskanzlei mit Funktastaturen? Sowas find ich gruselig. Welcher Dau hat das denen denn verkauft?
Da braucht man nur noch ein ungesichertes WLAN und man hat alles was man nicht will als Klient der Kanzlei...
Multimediatasten bei der Arbeit, nein danke. Funkmaus, ok. Jeder darf abhören, wie ich meine Maus schubse, da kommt nichts wichtiges bei rum.

Trotzdem 6 Punkte für ordentliche Schreibweise (sogar Punkte Kommas und Klein-/Großschreibung) und gute Darstellung der Story

Just my 0,02 Euro

morgan am 28.10.2004 (® Profil)
stimme cyberman voll und ganz zu. habe auf der arbeit eine tastatur mit so netten zusatztasten in blau.
bin schon des öfteren versehentlich auf die standby-taste gekommen. nur leider ist mein alter rechner (500MH prozzi, 256MB ram, windows NT) nie wieder aus dem standby aufgewacht.

wer baut so eine scheisse und wer zum *** braucht überhaupt solche tasten?!?

Blindfisch am 28.10.2004 (® Profil)
Ein Kumpel von mir hat ne Logitech Tastatur wo diese Schnelltasten auf den F-Tasten belegt waren. Das ist vielleicht nervig, vor allen in spielen, wenn man schnell mal F2 drücken möchte und sich dann wundert warum das nicht geht :)

Kex am 28.10.2004 (® Profil)
Standar_D_!

Thailok am 28.10.2004 (® Profil)
Na ja, unter Linux ist die Sache komplizierter und trotzdem besser: Man liest die PS/2-Signale per Software aus, schreibt in eine Config eine Belegung dafür (falls nicht schon standartmäßig die Tasten in der Belegung aufgeführt sind) und der Rest wird über die Shortcut-Einstellungen gemacht, die in fast jedem KDE-basiertem Programm zu finden sind. Und da kann man GENAU einstellen, welche Lautstärke. Und man kann Knöpfe deaktivieren und man kann Funktionen damit ausführen, die bei Windows nicht mal dokumentiert sind und...
Also ich mag meine Multi-Funktionstasta :)

vanita am 27.10.2004 Köln (® Profil)
Ich will die doofen Zusatz-Tasten auch nicht haben. Knöpfchen für vor und zurück, dass ich nicht schreie! Aber es gab keine günstigere Tastatur, als meine alte den Geist aufgegeben hat. Nun hängt die nur noch an der Wand, und ich kann mir die Power-Taste, die ich wirklich nett fand, nicht mehr als angucken. *sniff*

Cyberman am 27.10.2004 (® Profil)
@nando: Wer garantiert daß die Knöpfe wirklich das tun was sie sollen? "Lautstärke" - welche? Gesamt? Voice? Midi? Akt. Programm?

Mir zu unsicher. Außerdem stört es das Design, finde ich.



*SNIP* das sind die 10 neuesten Kommentare *SNIP*

ALLE Kommentare lesen oder Eigenen Kommentar verfassen