party-einladung.com - Partyorganisation leicht gemacht.
Bereits 10763 Beiträge!


Neue Beiträge
Routerkonfiguration per T...
17.04.2014 - IT-Kraut
Analog vs. Digital
16.04.2014 - Karin
IT-geeignete Büror&a...
16.04.2014 - Amis
Dämonen Controller
14.04.2014 - shaolin
diese gemeine PDF ...
14.04.2014 - Karin
Zeitreise dank Abwesenhei...
14.04.2014 - Der Reisende
Am falschen Ende gespart ...
12.04.2014 - Dachschaden
Jaja, da steht zwar Garan...
11.04.2014 - Dachschaden
Wie man den Job NICHT bek...
10.04.2014 - Dr4ch3
OT: Radarkontrollen-Dau
10.04.2014 - ramboraser

Neue Kommentare
Analog vs. Digita... - der Diesma...
Routerkonfigurati... - oldBoy
diese gemeine PDF... - Dauerkenne...
IT-geeignete B&uu... - Marker
diese Hitze - kleiner Wo...
Wanderschuhe - Fassungslo...
Verwählt? - Johannes.d...
Zeitreise dank Ab... - Kursleiter
Vom Regen in die ... - James May
Das letzte Tröpfc... - Slowpoke

Wie in alten Zeiten

Beitrag von Altstadt, am 13.06.2012
Durchschnittliches Voting: 3.096


Ich dachte, das gibt es nur in Märchen der Kategorie: ja ja so war es mal... - Jedoch passiert im April diesen Jahres (2012):

Als braver Bürger dieser glorreichen Nation habe ich meine Steuererklärung verfasst, die wider Erwarten nicht auf einen Bierdeckel passte. Hierbei befanden sich auch mehrere Handwerkerrechnungen. Ca. 3 Wochen nach Einreichung der Erklärung erhielt ich Post vom Finanzamt. Am Umschlag erkannte ich bereits, dies sind nicht die eingereichten Belege (hierfür war es erfahrungsgemäß auch noch zu früh. Vielmehr war es die Aufforderung die Einzahlungsbelege für die (eingereichten) Handwerkerrechnungen beizubringen. Ungeachtet der Tatsache, dass dies in den beiden Jahren zuvor niemals verlangt wurde (bei teilweise deutlich höheren Beträgen - Hallo! wer geht noch zu Bank und zahlt dort Rechnungen bar ein?) Also Anruf bei der zuständigen Finanzwirtin. Nachdem sie erstmal über Tage nicht ereichbar war (zur Entschuldigung es gab einen Brückentag, die Mailbox wies zwar auf die Abwesenheit hin - ein Vertreter war nicht benannt), ging eine vom Tonfall doch tendenziell gelangweilte Person (F wie Finanzamt - Sprechtempo irgendwo zwischen Wanderdüne und Schneckenrennen) an das Telefon.
F: Nnaammee nenn! (ohne Dienststelle o.ä.)
I: *Zahlfix* mein Name - Sie haben mir letzte Woche ein Schreiben zwecks Einreichung von Zahlungsbelegen geschickt.
F: *Pause - Pause - Pause* Ah Ha???!!!
I: (Hatte natürlich alle Unterlagen mit Steuernummer etc. parat und erwartete, diese jetzt anbringen zu können) - Äh ja, ich, äh wir, also meine Frau und ich, wir haben keine Einzahlungsbelege - ich habe alles per Onlineüberweisung erledigt.
F: (keine Frage nach Steuernummer, Aktenzeichen Anschreiben o.ä.) - ... (SCHWEIGEN)
I: Äh ja, ich könnte ihnen Kopien der Kontoauszüge zukommen lassen. *Hierauf hatte ich bereits alle anderen Transfers geschwärzt - insbesonders, da ein Bareinzahlung von 500,-- € - alles legal, ein Weihnachtsgeschenk von Schwiegereltern, aber bloß keine Neugierigen wecken)*
F: Ja, ja schicken sie mir dass.
I: Ich könnte es auch auf das Fax legen, dann haben sie es direkt...
F: Ne ne, ich brauche das schon so richtig (ok, also die Originale - denke ich mir) also in Papier!!!
I: .................... Äh die Originale oder reichen auch Kopien, wo die anderen Buchucngen geschwärzt sind????
F: Kopien reichen. Also in Papier.
I: .....Aber wenn ich das auf das Faxgerät lege,... ich meine, dann haben Sie das doch in Papier - also quasi als Kopie........
F: Nein ich brauch das schon so richtig in Papier
I: (Etwas zerbrach in mir!) ja gut, dann werf ich das morgen (vor meiner Arbeit, also um 05:30 h) bei Ihnen ein.
F: (dämmerte wieder weg)Jjaa gguutt......

In den nächsten Tagen habe ich fassungslos stammelnd diese Geschichte allen Freunden und Kollegen erzählt.



Wie gut hat Dir dieser Beitrag gefallen:




Kommentare


Eigenen Kommentar verfassen!

(Bei beleidigenden / besonders dämlichen Kommentaren, bitte mich verständigen, damit ich sie löschen kann ... Ich kann leider nicht ALLE Kommentare lesen ... DANKE!)

Kodderschnauze am 23.06.2012
Wassn ditte fürn bescheuerter Name?

Haste inne Essbahnjleise jepennt oder wat?

Captain Notdurft am 21.06.2012
HaHa! Fürchtet euch nicht, die ihr euch windet von den Winden, denn mit Captain Notdurft ist ein neuer Superheld in Dixie-Town! Und immer parat wenn es um die Wurst geht! Aber nun muss ich hinfort, mein Porzellan-Telefon klingelt! Auf, auf, hinfort! *fuuuuuuurz*

Kranker_Seb am 20.06.2012
@Ehel: "Mich" hast du nicht gefragt, also kann ich auch nichts "verneint" haben. Verbreite hier doch keine Lügen!

oidBoy am 19.06.2012
Genau! Die Nickdieb-Plage nimmt überhand! Ich habe mir mit dem Plagiator oldBoy auch so ein Exemplar eingefangen. Der Kerl behauptet doch glatt ganz frech, nicht ich sondern er würde in Pattaya/Thailand leben. Und würzt diese abstrusen Behauptungen mit wirrem Geplapper, das er als thailändische Sprichwörter ausgibt!

jemand anders am 19.06.2012
|> Immerhin gebe ich nicht vor jemand anders zu sein.

Das würde ich dir auch nicht raten!

Ehel am 19.06.2012 (® Profil)
Also ein Zwiebelfisch ... :p

Nebenan schien es Unklarheiten zu geben. Obwohl ich zugegeben gerne "klugscheiße". :D
Hat auch den Vorteil, dass man mitbekommt, wenn man falsch liegt, da Klugscheißer gerne korrigiert werden.

Immerhin gebe ich nicht vor jemand anders zu sein.

Zwiebelfisch am 19.06.2012
Sag einfach ja und stimm zu. Sonst erklärt er uns noch den Begriff Zwiebelfisch und findet sich toll dabei. Hatter nebenan schon mit Fräulein gemacht.

Ehel am 19.06.2012 (® Profil)
@kranker_seb
Ich hab "dich" gefragt und "du" hast verneint.
War neugierig ob "du" hier tatsächlich mitliest. Tust "du" nicht.

Kranker_Seb am 19.06.2012
@Ehel:

Ja wie? Du linkst auf zwiebelfisch und bezweifelst, dass es meine Kolumne ist? Was meinst du denn, wieso ich "Kranker_Seb" heiße? "Sick" = "Krank", klar? Klar. "Seb" = "abkürzung von 'Sebastian'". Auch klar?

Zwiebelfisch am 18.06.2012
Ne, das war meine Kolumne. Her mit dem Zweithonoar!



*SNIP* das sind die 10 neuesten Kommentare *SNIP*

ALLE Kommentare lesen oder Eigenen Kommentar verfassen