Bereits 10764 Beiträge!


Neue Beiträge
"Da war keiner"...
19.04.2014 - Dachschaden
Routerkonfiguration per T...
17.04.2014 - IT-Kraut
Analog vs. Digital
16.04.2014 - Karin
IT-geeignete Büror&a...
16.04.2014 - Amis
Dämonen Controller
14.04.2014 - shaolin
diese gemeine PDF ...
14.04.2014 - Karin
Zeitreise dank Abwesenhei...
14.04.2014 - Der Reisende
Am falschen Ende gespart ...
12.04.2014 - Dachschaden
Jaja, da steht zwar Garan...
11.04.2014 - Dachschaden
Wie man den Job NICHT bek...
10.04.2014 - Dr4ch3

Neue Kommentare
Jaja, da steht zw... - Michi
Die kommt von der... - Frau Tilly
Lastenaufzüg... - Daufinder
Massenmail mit T&... - Dmitrios K...
OT: Zugfahrt mit ... - isjairre!!...
"Da war kein... - Troll vom ...
Verkäufer au... - Starbucks
OT: Verkehrsstudi... - Botzenhard...
Routerkonfigurati... - Forenleitu...
IT-geeignete B&uu... - Johannes.d...

Unsere lustige Telekom

Beitrag von mp4379, am 12.06.2012
Durchschnittliches Voting: 4.616


Ich habe über einen zweitanbieter einen DSL-Anschluss beantragt.
Auftragsbestätigung erhalten Geräte erhalten soweit alles gut.

Dann kam der Termin der Freischaltung. Ich solle doch am dem und dem Tag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr zuhause sein das der Telekomtechniker die freischaltung vornehmen kann. Alles klar hatte nachtschicht bin daheim. Ich sitze daheim an dem angesagten Tag gehe nicht schlafen bleibe extra wach. Wer kam nicht der Techniker ich also Hotline angerufen was denn los sei. Die Aussage: (ich zitiere) Der Techniker hat eingetragen das er niemanden angetroffen hätte. Wie bitte hab extra nicht bis 14 Uhr geschlafen weil ich gewartet habe. Nun neuer Techniker termin erst in 2 Wochen verfügbar ich alles klar nehme ich mir 1 Tag Urlaub dann bin ich sicher zu Hause. Ich sitze nun am dem festgesetzten Termin schön zu Hause warte bis 16:00 und freue mich auf I-net wer kam nicht (könnt Ihre euch ja vorstellen).

Wieder anruf bei Hotline diesmal mit Zeugen. Selbe Aussage der Techniker währe da gewesen blablabla, ausserdem kostet mich der Einsatz jetzt 80€. Ich zu der netten dame am telefon das ich diese Kosten nicht überehmen werde da der Techniker ja nicht da war.

3. Versuch neuer Termin neues Glück. Festzusage am dem und dem Tag um genau 10:00 Uhr muss ich zuhause sein. Ich nehme mir extra wieder frei (besser war das) ich wollte um 8:30 schnell Zigaretten holen gehen wen treffe ich beim Nachbarn genau den Techniker er will schon wieder abfahren weil er ja keinen angetroffen habe. Ich fragte Ihn warum er denn beim nachbarn sei er schaut aufsein lustiges PDA und sagt aus Nummer 18 sage ich ja genau gucken Sie doch mal wo sie stehen er stand vor Hausnummer 16. Außerdem wurde erzählte ich Ihm mir sogar schriftlich der Termin um 10:00 Uhr zugesichert meine frage ob er weiß wieviel Uhr es ist sagte er knapp nach 8:30. Er solle doch mit mir mitkommen und den Anschluß endlich schalten. Gesagt getan (juhuuuuuu) geklappt. Musste dann übrigens nichts bezahlen.

Zwei Wochen später:

Ich will ins I-net geht nicht hebe Telefon ab geht nicht. Zur Info unter mir ist ein neues Ehepaar eingezogen. Ich frage sie ob bei denen das Telefon und I-net funktioniert (dachte an Totalausfall)ging, ich über Handy Hotline angerufen. Sie bekämen Signal warscheinlich Router defekt schicken mir per 24 Std. Lieferung einen neuen. Der neue Router da geht immer noch ned. Also Telekom Techniker muss ran. Mir schwante böses. Termin in 3 Tagen zwischen 8:00 und 16:00 Uhr. Allerdings diesmal war der Techniker pünktlich am richtigen Haus und sogar an der richtigen Klingel. Er testet meine Leitung kommt kein Signal von aussen an. Er geht zum Telefonverteiler und wundert sich wieso so viele Kabel draußen sind. Zur Lösung der erste Techniker war da und hat das Ehepaar unter mir geschalten weil aber er das Durchgagsmessgerät nicht dabei hatte zug er irgend welche Leitung raus weil er dachte die währe ja unbelegt.
Leitung neu angeschlossen durchgeprüft ging.

Ich fragte Ihn was für ein Telekomiker das eigendlich ist seine Antwort: JA JA das kennen wir schon von dem I.... war nicht das erste mal. Ich fragte was mich das jetzt kostet sagte er gar nix da ich ja nichts falsch gemacht hatte und dies der fehler des anderen Techniker war.

Ich liebe sie unsere Telekom.



Wie gut hat Dir dieser Beitrag gefallen:




Kommentare


Eigenen Kommentar verfassen!

(Bei beleidigenden / besonders dämlichen Kommentaren, bitte mich verständigen, damit ich sie löschen kann ... Ich kann leider nicht ALLE Kommentare lesen ... DANKE!)

Bankmanager am 23.10.2013
Die Zusammenarbeit mit irgendwelche Taschen ist alternativlos, da nur so eine Genesung der Wirtschaftslage herbeigeführt werden kann. Wir mahnen die Politik deshalb an, noch mehr irgendwlche Taschen der Finanzindustrie bereitzustellen, damit sie die Grundlagen für ein gesundes Wirtschaftswachstum und somit ein sicheres Einkommen der Bevölkerung zu schaffen. Der übliche Blabla und fertig. Haben Sie das, Frau Schmitt? Geht dann gleich an unsere PR-Abteilung klick

Irgendwelche Taschen am 23.10.2013
Ich spreche den Bankmanagern mein vollstes Vertrauen aus.

Simon G. Albach am 23.10.2013
Was vom Westen in den Osten geflossen ist, das hat sich auch auf ominöse Weise verringert. Milliarden sind "verschwunden" ... Wo ist das hin? In irgendwelche Taschen. Und wie geht es heute? Genauso, nur mit Bankmanagern.

oIdBoy am 23.10.2013 (® Profil)
Geschichte der DDR III
Die wirtschafltiche Notlage der BRD war im Jahr 1989 derart schlecht, dass die Regierung Kohl sogar einen Blitzüberfall der Bundeswehr in die großen Wirtschaftszentren der DDR planten. So sollten Panzerverbände der Bundeswehr in der Nacht vom 9 auf den 10. November 1989 in die Regionen Bitterfeld, Zschoppau und Karl-Marx-Stadt vorstossen, Rohstoffe und hochwertige Fahrzeuge erbeuten und sofort wieder auf das Staatsgebiet der BRD zurückkehren. Auf besonderen Wunsch des Kanzlers Kohl sollte die 3. Armee unter General Achim Mentzel den Spreewald erobern und 2 Tage halten, um möglichst viele Spreewälder Gurken zu erbeuten.

oIdBoy am 23.10.2013 (® Profil)
Geschichte der DDR Teil II

Diese 600 Milliarden waren nur das Barvermögen. Es gab Gerüchte, dass Honecker das Geld unter dem Kopfkissen versteckt hatte. Die Wessis haben das natürlich sofort an sich gerafft, aber das Geld blieb verschwunden. So hat es meine Putzfrau erzählt, die in Pnohm Phen Sozialismus studiert hat. Der BND hat in einer Nacht- und Nebelaktion im Oktober 1989 die Tausend-Euro-Scheine des DDR-Vermögens weggebracht. Das hat die BRD vor dem Konkurs gerettet, sonst wäre der Anschluß umgekehrt gelaufen. Kann man wissen!

oldBoy am 23.10.2013 (® Profil)
DDR?
Ich würde eher sagen, es war eine gewaltsame, feindliche Firmenübernahme.
Wobei sich das Vieh gerne und voller Vertrauen zur Schlachtbank führen lies.

Die Wessis sind anschließend an den Anschluß über die Ossis hergefallen und haben sie absolut ausgebeutet.

Lebensfähige Fabriken wurden verschleudert (zB Jena um 1€, die Lizenzen waren schon damals Millionen wert), 100te qkm Land (Kolchosen) zu einem Spottpreis verkauft. Zurück blieben nur Ruinen.

Und das alles mit dem Einverständnis der Regierung Kohl.

Gut. Die Leute in der DDR hatten nicht viel. Aber die DDR hatte bei der Wende 600 Milliarden Euro Staatsvermögen. In welche Taschen ist das geflossen?

Hegur Bansha am 22.10.2013
>>> "Es ist nur zu verständlich, warum die DDR untergegangen ist."



Die DDR ist nicht untergegangen. Es hat eine Inkorporation zur Bundesrepublik stattgefunden.

Nici858 am 02.07.2012
Hallo,

sobald es ein wenig warm ist schwitze ich richtig viel im Gesicht. Am anderen Körper garnicht so.

alte Omma am 01.07.2012
Junger Mann, da hammse sich jetzt aber vertun. Der James Watt, datt is doch der mit der Kapelle wo immer die Musik tun tut. Aber der hatt auch so datt wasser inne Beine.

der bessere Kommentar am 01.07.2012
> Wie, watt, watt

Das Watt ist die im internationalen Einheitensystem für die Leistung verwendete Maßeinheit. Sie wurde nach dem schottischen Wissenschaftler James Watt benannt. Als Einheitenzeichen wird der Großbuchstabe „W“ verwendet.

Das Watt ist eine abgeleitete Einheit, das heißt, sie kann mit Hilfe der sogenannten Basiseinheiten kg, m und s ausgedrückt werden.



*SNIP* das sind die 10 neuesten Kommentare *SNIP*

ALLE Kommentare lesen oder Eigenen Kommentar verfassen