Bereits 10766 Beiträge!


Neue Beiträge
Meta-Eigen-DAU: Eigen-DAU...
25.04.2014 - Anonymous
Fernsehen vs. Realitä...
25.04.2014 - Anonymous
"Da war keiner"...
19.04.2014 - Dachschaden
Routerkonfiguration per T...
17.04.2014 - IT-Kraut
Analog vs. Digital
16.04.2014 - Karin
IT-geeignete Büror&a...
16.04.2014 - Amis
Dämonen Controller
14.04.2014 - shaolin
diese gemeine PDF ...
14.04.2014 - Karin
Zeitreise dank Abwesenhei...
14.04.2014 - Der Reisende
Am falschen Ende gespart ...
12.04.2014 - Dachschaden

Neue Kommentare
Linux vs. Windows - Ha.Maulwur...
OT: Zugfahrt mit ... - Vic Gundot...
Meta-Eigen-DAU: E... - PowerUser
Fernsehen vs. Rea... - EILMELDUNG
Das Mikrowellenme... - oldBoy
Jaja, da steht zw... - o|dBoy-Fan
Analog vs. Digita... - Zweieinhal...
Die kommt von der... - Franzoesis...
Lieber Kollege... - Forenleitu...
OT: falsches Kenn... - Foren-Lebe...

Alle Kommentare zum Beitrag "Das kaputte Telefon"



Zurück zum Beitrag oder Eigenen Kommentar verfassen

Klaus am 10.12.2007
Den Hamster gibt es aber nur in Maniac Mansion oder Day of the Tentacle. In die Flugzeugmikrowelle gehört das Ei.

In MM kann man den Hamster in die Mikrowelle stecken, das machen aber nicht alle Spielfiguren. Gibt man den "explodierten Hamster" seinem besitzer zurück, gibt es eine lustige Szene.

In MM gibt es übrigens zwei weitere Alternativen enden:
1. Dave ist tot, andere Figur beendet das Spiel (Einfach Dave im pool ersäufen oder poolwasser in die Mikrowelle stellen)
2. Dave überlebt, aber ein anderes Mitglied des Teams ist tot.

broet am 08.12.2007
snakes on a plane...

Stelf am 08.12.2007
Mikrowellen koennen doch W-LAN stoeren?

ich dacht das geht bestenfalls wenn die Mikrowelle kaputt ist?

HarryS am 08.12.2007
Vorsicht, da kommen Profis - WLAN im Studentwohnheim:

worsethanfailure.com/Articles/The_Wi-Fi_Initiative_at_WTF_University.aspx

mgf am 07.12.2007
@Gargelwarg

nee, der Guru wollte dich nicht mehr sehen wenn du das Eichhörnchen erschlagen hattest oder den Goldfisch zu Sushi verarbeitet hattest

Feierabend am 07.12.2007
Meine Erfahrung:

SpeedPort w900v hat WLAN und DECT gemeinsam eingebaut. Keine Störung.

Mikrowelle und ein sehr schwaches WLAN-Signal haben sich schonmal gestört. Die Mikrowelle war einfach stärker.

:-)

Gargelwarg am 07.12.2007 Münster Deutschland (® Profil)
Du konntest in die Mikrowelle im Flugzeug aber auch einen Hamster tun, dann wollte Dich nur der Guru nicht mehr sehen.


Oder bringe ich da jetzt alles durcheinander?

Pook am 07.12.2007
ich hätte beim nächsten Besuch der Eltern das DECT Telefon mitgenommen und ausprobiert......

Peek am 07.12.2007 (® Profil)
Bei Day of the tentacle war doch auch irgendwas mit Mikrowelle, oder? Und natürlich der Hamster im Eisfach und dessen Pulli im Trockner über Jahre.

Kuli am 07.12.2007 (® Profil)
Nein, bei Zak McKracken wurde ein rohes Ei in die Mikrowelle gelegt.

Der Hamster war bei Maniac Manson dran.

Gargelwarg am 07.12.2007 Münster Deutschland (® Profil)
Spiel mal Zak McKracken, dann wird Dir alles klar.



Ist aber schlecht fürs Karma.

christian am 07.12.2007 (® Profil)
Hm. Keine Ahnung - welche Frequenzen emittieren Hamster beim Trocknen?

Gargelwarg am 07.12.2007 Münster Deutschland (® Profil)
Mit oder ohne Hamster?

christian am 07.12.2007 (® Profil)
Am besten stellt man noch einen Mikrowellenherd daneben - dann ist das Frequenzwirrwarr komplett.

V. am 06.12.2007
Stört's oder stört's nicht? Was denn nun?
Mein Erklärungsversuch dazu:

Wie nynyny schon schrieb, sind die Frequenzbereiche von DECT-Telefonen und WLAN normalerweise weit genug entfernt, um Störungen zu vermeiden.

Dennoch halte ich solche Fälle für möglich und habe sie auch bereits erlebt. Dafür gibt es IMHO drei Gründe:
1. fehlerhafte oder schlecht verarbeitete Geräte können eine schlechte Nachbarkanalselektivität aufweisen.
2. ein sehr viel stärkerer Sender kann bei dichter räumlicher Nähe einen Schwächeren so abblocken, daß auch ein großer Frequenzabstand nicht mehr hilft.
3. auch Funkwellen können ähnlich wie das Licht gebeugt und gebrochen werden. Durch ungünstige Reflektionen sich Frequenzen teilen oder doppeln, was dann wieder zu Frequenzüberschneidungen führen kann.

Weil diese drei Ursachen nur zufällig zustande kommen, sind solche Störungen eher die Ausnahme. Bei mir daheim beträgt der Abstand zwischen DECT-Station und WLAN auch nur ca. 50cm - zum Glück ohne Probleme. Das DECT stört bei mir aber nachweisbar im DVB-T-Bereich, dessen Frequenzbereich ja eigentlich noch viel weiter weg ist.
Ergo: Ein großer Frequenzabstand ist zwar ein wichtiger Faktor aber noch keine Garantie für einen störungsfreien Funkempfang.

nynyny am 06.12.2007
Also DECT funkt bei 1.9 GHz, Dein W-LAN wohl bei 2.4 GHz. Dazwischen ist so viel Platz im Frequenzbereich, diese Geräte können sich nicht stören.

DerSchuki am 06.12.2007 (® Profil)
Ich hab leicht andere Worte benutzt, aber es lesen ja vielleicht Kinder mit :D

funkySTU am 06.12.2007
@DigiTalk: Bei mir steht auch ein schnurloses DECT-Telefon neben dem WLAN-Router und es gibt keine Probleme. Wahrscheinlich liegt die Antwort im Wort FrequenzBEREICH.

CrazyIcecap am 06.12.2007 (® Profil)
Hmmm....verstehe ich das richtig, dass Du den letzten Satz tatsächlich in der Form laut ausgesprochen hast? Wenn ja: ROTFLMAO&PIMP! ;-)

DigiTalk am 06.12.2007 (® Profil)
Hum...
Bei mir stehen in einer Ecke
1x WLAN-Router
2x DECT-Telefon
4m weiter das nächste DECT-Telefon
(Alles Basisstationen).
Direkt daneben: Laptop mit WLAN und Bluetooth.
Probleme: keine.

Therminator007 am 06.12.2007 (® Profil)
Passiert man mir auch ab und zu, dass ich dasitz in der Schule:
gerade beim Programmieren, da fragt der Lehrer was und mitten n der Antwort fällt einem ein warum das Jugend-Forscht-Projekt so ewig nicht getan hat...



Zurück zum Beitrag oder Eigenen Kommentar verfassen