spritbarometer.at - Hier finden Sie die günstigste Tankstelle
Bereits 10762 Beiträge!


Neue Beiträge
Analog vs. Digital
16.04.2014 - Karin
IT-geeignete Büror&a...
16.04.2014 - Amis
Dämonen Controller
14.04.2014 - shaolin
diese gemeine PDF ...
14.04.2014 - Karin
Zeitreise dank Abwesenhei...
14.04.2014 - Der Reisende
Am falschen Ende gespart ...
12.04.2014 - Dachschaden
Jaja, da steht zwar Garan...
11.04.2014 - Dachschaden
Wie man den Job NICHT bek...
10.04.2014 - Dr4ch3
OT: Radarkontrollen-Dau
10.04.2014 - ramboraser
Versionierung
09.04.2014 - Schnörp

Neue Kommentare
IT-geeignete B&uu... - Arnold Mic...
Analog vs. Digita... - hugo
Wanderschuhe - Fassungslo...
Verwählt? - Johannes.d...
diese Hitze - oldBoy
Zeitreise dank Ab... - Kursleiter
Vom Regen in die ... - James May
Das letzte Tröpfc... - Slowpoke
Dämonen Cont... - Ziemlich K...
SiMSen aus dem Au... - Helger

Alle Kommentare zum Beitrag "Nicht immer ist der Kernel schuld"



Zurück zum Beitrag oder Eigenen Kommentar verfassen

oidBoy am 09.08.2012
Kommentare lesen hilft, du SOnderschüler! Die Frau ist FETT bzw war es. Was soll die da ins BIOS gucken?

Arno Knutsch am 09.08.2012
Die Kombination von "mal im BIOS nachgucken" und "relativ einfach" hat mich schon so geprägt, dass ich automatisch bei der BIOS-Anzeige argwöhnisch werde und lieber vorher nachsehe.

ACER beispielsweise stellt bei manchen OEM-Systemen die Bootreihenfolge automatisch um. Das hat mich schon einige Stunden Arbeit gekostet, weil ich absolut sicher war, dass das BIOS stimmt, weil ich es ja erst zu Beginn meiner Tätigkeit passend umgestellt hatte.

MemoryDiary am 11.06.2012
Hallo ihr Lieben :)

Ich habe ein Problem und zwar habe ich momentan 22kg abgenommen und will noch mehr abnehmen.

Nur jetzt hab ich überschüssige Haut an Oberarmen und Unterbauch. Die Haut kann man richtig wegziehen. - eklig.

Wisst ihr, was unterstützend wirkt, damit sich die Haut besser zurückbildet?

Also ich bin weiblich, 21 Jahre alt falls das benötigt wird ;)

Danke für eure Antworten :)

oidBoy am 09.06.2012
Das sind beide. Der Sympathischere bin ich, der Lottel daneben ist oldBoy.

P.S. Du SOnderschüler!

VillaGermania am 09.06.2012
Wer ist das eigentlich, in dieser Sendung "Villa Germania"? Ist das oidBoy, oder oldBoy, der da zu sehen ist?

Der bessere Kommentar am 08.06.2012
Da ist zum Beispiel Anneliese
Keine ist so beknackt wie diese
Sie lebt auf dem Dorf
Und ernährt sich von Torf
Weil sie glaubt, sie sei 'ne Wiese

Jeder wird von ihr gebeten:
„Den Rasen bitte nicht betreten!“
Nur ihren Mann
Den lässt sie ran
Aber bloß um sie zu jäten

oidBoy am 08.06.2012
Oi! Poesierunde! Da bin ich mit dabei:

Hier ein Blechle
da ein Blechle
fertig ist das Scheisshausdächle

Der Beknackte am 08.06.2012
Man liest in Büchern und in Akten
Von Gerüchten und von Fakten
Über Dichter und Denker
Über Richter und Henker
Doch keiner spricht von den Beknackten!

oidBoy am 05.06.2012
Soso, Monk, dann wird dich evtl. interessieren, dass wir bereits den 3. Diablo weghauen. Wenn du dich also ranhälst und Diablo 2 durchspielst, könntest du in 4 bis 5 Jahren Diablo 3....

Monk am 05.06.2012
Diablo ? Habsch doch gestern umgehauen was macht der hier

Diablo am 05.06.2012
Kinder, wenn ihr weiter streitet, dann werdet ihr zur Strafe geknuddelt!

Luzifer am 02.03.2007 (® Profil)
Tja Satan, ich glaube ich muss Dich mal in Deine Schranken weisen, damit Du weißt wer der Boss ist.

ellyce am 02.03.2007 (® Profil)
@ Satan:

Du hast vergessen zu erwähnen, dass sie kurz vorm Sterben nicht noch eben schnell bereuen dürfen.

Das hat doch schon damals beim Gretchen nicht geklappt.

Satan am 02.03.2007 Inferno (® Profil)
Eine _rechtliche_ Handhabe gegen Nickstalker bräuchte ich nie. (Bislang auch kein Problem)
Ich muß nur warten, bis die Leute sterben. Muahahahaha!

Bierflasche am 02.03.2007 (® Profil)
Das Schlimmste sind aber die Stalker.
Die erzählen u.a. immer wieder das Gleiche. Die können nicht anders.
Zumindestens im RL gibt s eine Handhabe gegen diese Nervensägen.

Bierdose am 01.03.2007 (® Profil)
@ Bierflasche

Ja, der Platz an der Sonne ist hier heiß umkämpft.

Beiträge werden schlecht bewertet, Nicks werden gefälscht, es werden ähnliche Nicks verwendet usw..

Alles nur um ein wenig im Rampenlicht zu stehen.

Und der Gesetzgeber hinkt, wie immer, um mehrere Jahre hinterher. Bis jetzt gibt es, meines Wissens, noch keine rechtliche Handhabe gegen Nickstalker.

Bierflasche am 01.03.2007 (® Profil)
Theoretisch wären ja die Personen am verdächtigsten, die jetzt vor ihm bzw. ganz vorn in der Bestenliste stehen.
Naja, wer es nötig hat sein Ego mit sowas zu verbessern ist arm dran.

ellyce am 01.03.2007 (® Profil)
@ Bierflasche:

Ist mir auch schon vor längerer Zeit aufgefallen. Da gibt es wohl Neider.

Bierflasche am 01.03.2007 (® Profil)
Wer hat denn so gnadenlos Chlodwigs Beiträge runtergevotet?
Da hat sich ja jemand richtig Mühe gegeben. So ein Blödsinn.

KraKi am 05.02.2007
Schön geschrieben, 8pt

HeRo11k3 am 05.02.2007 (® Profil)
@christian: k.a. - unter Linux gibts Netzwerk, da braucht man keine Disketten ;) (außer Bootdisketten)

MfG, HeRo

christian am 05.02.2007 (® Profil)
"unter DOS/Win nicht bootfähig formatierten Floppies."

Interessant. Wenn ich die Diskette unter z. B. Linux nicht bootfähig formatiere, kommt eine andere Meldung? Muß ich glatt mal überprüfen...

Dosenoeffner am 04.02.2007
@ HeRo11k3

Und welche Fehlermeldung geben defekte Disketten aus?

Und wie machen die das?

HeRo11k3 am 04.02.2007 (® Profil)
<gegenDenWindKlugscheiß>

Das BIOS gibt üblicherweise tatsächlich "No Operating System found" o.ä. aus.

Was passiert, wenn man "im GRUB" die falsche Partition angibt? Dann wird GRUB vermutlich auf eine falsche Partition installiert und das BIOS findet da, wo es sucht, kein OS :)

Die Meldung "Insert System Disk and press ENTER" o.ä. kommt dagegen meist von unter DOS/Win nicht bootfähig formatierten Floppies. Die enthalten zwar kein echtes OS, aber eben den Code, der genau diese eineinhalb Zeilen ausgibt.

</GegenDenWindKlugscheiß>

MfG, HeRo

fosaq am 04.02.2007
Ausserdem gibt das BIOS eher sowas wie "Insert Boot Disk and press Enter" aus.

[/klugscheiss]

christian am 04.02.2007 (® Profil)
@ jeff

Deiner Behauptung kann ich nicht unbedingt zustimmen - diese Fehlermeldung erhält man anscheinend auch, wenn man im grub eine falsche Partition einträgt... - getestet bei unserer neuen gentoo-Installation letzte Woche...

kremlin am 04.02.2007
Nicht immer ist der Kreml schuld!

kr51-2 am 04.02.2007 Irschndwo in Saggsn (® Profil)
...als ich mein bestehendes Gentoo auf die neue Hardware umzog (emerge --emptytree und gut bei passenden Einstellungen), wollte nach ein paarmal booten der GRUB nicht mehr.
Ich hatte natürlich _überhaupt_ nix umgestellt, der Error 17 kam mir spanisch vor, weil die Zielpartition vom Grub-Setup richtig erkannt wurde. Nach ca 2 Tagen (Windows und Linux-liveCDs konnte ich problemlos nutzen), Festplattenumbau und -umgejumpere stellte ich im BIOS spaßenshalber die Festplattenerkennung von manuell wieder auf auto - was solls, schaden kann es nicht. Und siehe da, Grub funktionierte...
Dass ich wieder mal eine HDD aus Versehen auf 32GB GB gejumpert und das erst ne ganze Weile später bemerkt habe, weil Linux die Platte trotzdem komplett erkennt, will ich gar nicht erst erwähnen.

Black ICE am 04.02.2007 (® Profil)
Alle, die genug Erfahrung haben, überprüfen zuerst die Bioseinstellungen. Dann wird ein kurzer Hardwarecheck inkl. Ramtest mittels bootcd und Knoppix gemacht. Ersta dann kommt die Installation.

Das erstpart sooooo viel Zeit und danach ist ja dann auch soooo viel Zeit ein paar Biere mit Freunden zu gehen ;)

jeff am 04.02.2007
Das ist aber ein peinlicher Fehler.

"Operating System not found" ist seit es PCs gibt die Meldung vom BIOS, dass kein Bootsektor vorliegt.

Laeg's am Kernel, dann wuerde dieser vom Bootmanager geladen und wuerde sich mit "Kernel Panic: could not mount root-partition on dev XX.YY" verabschieden.

treo am 04.02.2007
Hehe, das Problem kenne ich ja irgendwoher....
Neue Kiste steht schon im RZ per KVM over IP wird das System installiert - natürlich will man das neuste vom neusten, also Debian Etch nighlty build als Installationsmedium, ehm ,ja gibt einen netten bug darin das die installation so nicht weitergeführt werden kann weil es irgendwo auf eine eingabe wartet wo man es nicht machen kann ... naja das ganze umgangen und er meint das system wäre richtig installiert.
reboot => nichts geht: Operating System not found
Hmm, er wollte also nicht mal von CD booten, erstmal auf KVM geflucht und fehler lösungen gesucht...
Eine halbe Stunde und etliche Flüche auf das KVM später hab ich ne methode gefunden im bios die Boot reinfolge zu ändern - aus irgendeinem grund wollte er die tasten die man normalerweise hernimmt partut nicht anhemen, egal...
Das problem war das gleiche wie bei dir, ^^
man sollte sich merken das man bei sowas immer erstmal ins Bios schaut :)

Cheffe am 04.02.2007 (® Profil)
Nach meiner Erfahrung hilft "das gleiche zu tun bei unlogischen Problemen" leider selten. Ich bin dazu übergegangen, das genaue Gegenteil der empfohlenen Vorgehensweise anzuwenden. Interessanterweise hilft das zwar selten, aber die dabei einsetzenden Aha-Effekte und Fehlermeldungen sind meist hilfreich.

fosaq am 04.02.2007
Einfach kein "emerge world" machen?

Valandil am 04.02.2007 (® Profil)
Naja, das hängt von der Config ab.
Wenn das Zeug in ner Datenbank gehostet wird, ist diese Gefahr recht gering... Aber ich hab auch nur debian-Server, Gentoo ist mir da zu Rechenintensiv beim Updaten...

Greetz, Valandil

Wie begrüßen sich zwei Gentoo-User?
emerge hello

Caron am 04.02.2007
Ein Supporter schmeißt Gentoo auf einen Server? Was meinst Du, wenn Dein emerge world mal die neue Version von Postfix draufzieht, die nciht mehr zu Deinen Configs passt?

Valandil am 04.02.2007 (® Profil)
Oh. stell grad fest, daß das irgendwie nicht so viel mit dem Beitrag zu tun hatte...
naja, iss ja noch mitten inner Nacht :-(
Scheiß Klausuren...

BtbN am 04.02.2007 (® Profil)
hihi, ja. Kenne sowas auch nur zu gut.

Valandil am 04.02.2007 (® Profil)
Moin :-)

Geil geschrieben wie immer :-)
Erinnert mich an die geschichte, wo ein "Linux-Admin" einem jetzigen Kunden von mir erzählt hat: Kernel-Kompilieren ist was für Freaks, das brauch heute keiner mehr..."
Deshalb hat er auch 3 Monate nach nem Kernel-Modul für nen Raid-Controller gegoogled, das er sich in 5 Minuten hätte selber bauen können - aber dazu hätts halt mehr als nur S.u.S.E.-Kenntnisse basierend auf Yast2 gebraucht...

Greetz,
der Valandil



Zurück zum Beitrag oder Eigenen Kommentar verfassen